Getriebesteuergeräte Mercedes Benz Temic VGS (722.8) CVT / FCVT

Anmelden oder registrieren um Preise zu sehen

Häufig auftretende Probleme

  • Fehlercodes P0657 / P0717 / P0720 / P0722 / P0739 / P0741 / P0793 / P0794 / P0896 / P1634 / P2722 / P2731
  • Fehler Schaltstufensensor
  • Fehler Drehzahlsensor

Ist Ihre Beschwerde nicht aufgeführt? Kontaktieren Sie uns.

Wie es funktioniert

Wir überholen das durch Sie eingesandte Bauteil. Alle unsere Preise gelten zzgl. Versandkosten und MwSt. Wir kooperieren ausschließlich mit Kfz-Gewerbetreibenden.

Überholung möglich

Fehlercode Beschreibung
P0657 Die Spannungsversorgung des Solenoid-Steuergeräts im CVT ist defekt
P0705 Fehlfunktion der Wählbereichssensorschaltung
P0717 Das Drehzahlsignal von Bauteil Y3/9b3 (CVT-Eingang Drehzahlsensor) ist nicht verfügbar
P0720 Fehlfunktion des Ausgangsdrehzahlsensors
P0722 Das Drehzahlsignal von Bauteil Y3/9b5 (CVT Ausgangsdrehzahlsensor) ist nicht verfügbar
P0739 Das sekundäre Drehzahlsignal von Bauteil Y3/9b5 ist nicht verfügbar
P0741 Betätigung der Drehmomentwandlerkupplung nicht möglich
P0793 Getriebezwischenwelle Drehzahlsensor Y3/9b4 kein Signal
P0842 Die Ausgangsspannung des Bauteils Drucksensor ist defekt (Kurzschluss gegen Masse)
P0843 Die Ausgangsspannung des Bauteils Drucksensor ist defekt (Kurzschluss gegen Plus)
P0896 Unzulässige Einstellung des Absenkverhältnisses im CVT
P1634 Bauteil Y3/9n1 (CVT) ist defekt oder die Spannungsversorgung ist defekt (Unterspannung)
P2722 Unzulässiges Schließen der hydraulischen Kupplung
P2731 Unzulässiges Schließen der hydraulischen Kupplung

Die fett gedruckten Fehlercodesfoutcodes können einzeln oder in Kombination mit anderen oben aufgeführten Fehlercodes auftreten. Eine Überholung ist nur in Kombination mit anderen relevanten Fehlercodes erforderlich.

Überholung eventuell möglich

Fehlercode Beschreibung
P0706 Die Signale des Bereichswahlschalters sind im Vergleich zu den Signalen des elektronischen Wählhebelmoduls nicht plausibel
P0718 Das Drehzahlsignal von Bauteil Y3/9b3 (CVT-Eingang Drehzahlsensor) ist nicht plausibel
P0723 Das Drehzahlsignal von Bauteil Y3/9b5 (CVT-Ausgang Drehzahlsensor) ist nicht plausibel
P0794 Getriebezwischenwelle Geschwindigkeitssensor Y3/9b4 intermittierend

Prüfen Sie bei den genannten Fehlercodes zunächst, ob die Sensoren durch Metallpartikel verunreinigt sind. Dies kann auch eine dünne graue (fettige) Schicht sein.

Bei einer Verschmutzung ist das Getriebe gründlich auf mechanischen Verschleiß/Beschädigungen zu prüfen. Die folgende Abbildung zeigt, wo sich die kritischen Punkte befinden.

Reinigen Sie dann den/die Sensor(en) und prüfen Sie, ob der Fehlercode weiterhin vorhanden ist. In diesem Fall ist anzunehmen, dass die TCU defekt ist und überholt werden muss.

Überholung nicht möglich

Fehlercode Beschreibung
P0730 Das Übersetzungsverhältnis im CVT ist nicht zulässig

Mögliche Ursachen, warum dieser Fehlercode erscheint:
- Verunreinigtes Getriebeöl
- Versagende Schaltmagnetventile
- Diverse mechanische Defekte im Getriebe
- Diverse hydraulische Defekte im Getriebe

P0841 Während der Fahrt ist der tatsächliche Hydraulikdruck im Vergleich zum vorgegebenen Hydraulikdruck im CVT nicht plausibel
P0868 Getriebeöldruck niedrig
P2723 Beim stufenlosen Automatikgetriebe (CVT) ist bei eingelegtem Wählhebel “N” ein unzulässiges Öffnen der hydraulischen Bremse “Rückwärtsgang” erfolgt
P2732 Unzulässiges Öffnen der hydraulischen Kupplung "Vorwärtsgang" im CVT erfolgt

Die obigen Fehlercodes werden bei Verlust des Hydraulikdrucks angezeigt. Mögliche Ursachen sind der blau-weiße O-Ring im Hydraulikblock (siehe Kapitel „Die Mechatronik im Detail“) oder Risse im Hydraulikblock selbst. Verunreinigtes Getriebeöl kann ebenfalls eine Ursache sein. Spülen Sie deshalb immer das Getriebe und prüfen Sie sorgfältig den Hydraulikblock, wenn diese Fehlercodes angezeigt werden.

P0984 Das Stahltreibband im CVT rutscht

Das Rutschen des Treibbands kann mehrere Ursachen haben. Oftmals liegt jedoch mechanischer Verschleiß vor. In einigen Fällen kann es notwendig sein, das Treibband und/oder andere Bauteile vollständig auszutauschen.

TEMIC VGS/CVT (722.8) reparieren?

Das TCU Temic VGS/CVT ist das Gehirn des Autotronic CVT 722.8 Getriebes welches in der Mercedes A-Klasse W169 und der B-Klasse W245 ab Baujahr 2005 genutzt wird. Welche Probleme werden für den Fahrer sichtbar? Es werden Fehlermeldungen im Kombiinstrument wiedergegeben, das Auto schaltet nicht gut und das Getriebe geht in den Notlauf.

Werkstattdiagnose

Die Techniker in der Werkstatt können den Fehler bei einer Probefahrt wahrnehmen und via Live-Data auslesen. Mittels Tester können gespeicherte Fehlercodes ausgelesen werden.

Auch bekannt als

Getriebesteuergerat steht für Transmission Control Unit oder auch TCM oder Steuergerät Automatikgetriebe genannt.

Häufig auftretende Probleme

Das TCU TEMIC VGS/CVT 722.8 wird bei der Mercedes Benz A- und B- Klasse ab 2004 eingesetzt. Häufig auftretende Fehler sind: Defekte auf dem Drehzahlsensor und Fehler auf dem Positionssensor wodurch das Getriebe schlecht oder garnicht mehr schaltet.

Ursachen

Durch Vibrationen und Temperatureinflüße gehen Verbindungen auf der Platine defekt. Häufig auftretende Fehlercodes des VGS/CVT 722.8 sind:

  • P0720
  • P0722
  • P0793
  • P0794

Tip! Fehlercodes P2723, P2731 oder P2732 bei einer Mercedes A-Klasse (W169) oder B-Klasse (W245) festgestellt ? Schauen Sie sich die Hydraulik an !

Effekt auf andere Bauteile

Bei einem Defekt am TCU kann das Auto nicht mehr gestartet werden.

Risiko

Bei einem defektem Getriebesteuergerat schaltet das Getriebe nicht gut oder garnicht mehr, wodurch das Fahrzeug nicht mehr fahrbar ist.

Überholungslösung

Während dieses Testes wird überprüft ob der angegebene Fehler wahrnehmbar ist. Wird der Fehler wahrgenommen, durchläuft das TCU den Überholungsprozess. Am Ende wartet dann der funktionelle Abschlußtest. Hier wird überprüft ob der angegebenen Fehler tatsächlich behoben wurde und das Steuergerät wieder arbeitet wie es soll.

Kundenbewertungen