Getriebesteuergeräte Continental 7G-tronic (722.9) First, Second and Third Generation

Anmelden oder registrieren um Preise zu sehen

Häufig auftretende Probleme

  • Fehler Geschwindigkeitssensor - Fehlercode(s): 0717, 0718, 0722, 0723, 2200, 2201, 2204, 2205, 2206,2207, 2767, 2768; Getriebe geht in Notlauf.
  • P0705 - Schaltstufensensor Signal fehlerhaft.

Ist Ihre Beschwerde nicht aufgeführt? Kontaktieren Sie uns.

Wie es funktioniert

Wir überholen das durch Sie eingesandte Bauteil. Alle unsere Preise gelten zzgl. Versandkosten und MwSt. Wir kooperieren ausschließlich mit Kfz-Gewerbetreibenden.

Überholung möglich

OBDII Beschreibung
P0705 Bauteil Y3/8s1 Auswahlbereichssensor ist defekt
P0717 Das Signal von Bauteil (Sensor) Y3/8n1 ist nicht verfügbar
P0718 Bauteil (Sensor) Y3/8n1 ist defekt
P0720 Fehlfunktion der Ausgangsdrehzahlsensorschaltung
P0721 Das Getriebeausgangsdrehzahlsignal ist im Vergleich zum Raddrehzahlsignal nicht plausibel
P0722 Ausgangsdrehzahlsensor kein Signal
P0723 Ausgangsdrehzahlsensor ist defekt
P2200 Das Signal von Bauteil (Sensor) Y3/8n2 ist nicht verfügbar
P2201 Bauteil (Sensor) Y3/8n2 ist defekt
P2550 Bauteil (Sensor) Y3/8n3 ist defekt
P2767 Das Signal von Bauteil (Sensor) Y3/8n2 ist nicht verfügbar
P2768 Bauteil (Sensor) Y3/8n2 ist defekt

Diese Sensorprobleme können in seltenen Fällen auch durch eine Abweichung an den magnetischen Sensorringen in Form von Beschädigungen und/oder Eisenspänen verursacht werden. Die Ringe sind deshalb sorgfältig zu prüfen.

Überholung eventuell möglich

OBDII Beschreibung
P0894 Getriebebauteil rutscht durch
P2204 Das Signal von Bauteil (Sensor) Y3/8n1 ist nicht verfügbar
P2205 Bauteil (Sensor) Y3/8n1 ist defekt
P2206 Das Signal von Bauteil (Sensor) Y3/8n3 ist nicht verfügbar
P2207 Der Wert von Bauteil Y3/8n3 ist nicht plausibel
P2502 Unplausibler Schlupf von Gang oder Getriebe
P2505 Gang nicht eingelegt oder Getriebe rutscht durch
P2711 Unerwartetes mechanisches Auskuppeln des Getriebes

Diese Fehlercodes erscheinen in der Regel, sobald die Software ein Problem durch die Signale der Drehzahlsensoren erkennt. Falls ein Drehzahlsensor nicht ordnungsgemäß funktioniert, können diese Fehlercodes zu Unrecht aktiviert werden. Erscheinen diese hlercodes in Kombination mit den Fehlercodes aus der vorherigen Tabelle, lassen Sie zunächst die TCU überholen und löschen Sie nach der Montage alle Fehlercodes. Es ist durchaus möglich, dass diese Fehlercodes danach nicht wieder auftreten.

P2806 Bauteil (Sensor) Y3/8s1 ist nicht angelernt

Wenn der Fehlercode 2806 aktiv ist, zeigt das Diagnosegerät die Schaltstellungen nicht an. Die TCU muss neu angelernt werden. Bleibt der Fehler bestehen, ist der Schaltstellungssensor defekt. Diesen können wir im Rahmen der Überholung austauschen.

Überholung nicht möglich

OBDII Beschreibung
P2716 Druckregelmagnetventil elektrisch
P2783 Temperatur des Kupplungsaktuators zu hoch

Dieser Fehlercode (in Kombination mit einem Fahrzeug im Notlauf) zeigt den (extremen) Verschleiß der Überbrückungskupplung an. Vorausgesetzt, dass die Temperaturmessung korrekt ist: Prüfen Sie, ob an den Magneten in der Ölwanne (Eisen-)Späne anhaften. Wenn ja, kann angenommen werden, dass die Überbrückungskupplung beschädigt ist. Es ist dann ratsam, das gesamte Getriebe einschließlich des Drehmomentwandlers auszutauschen, da sich die Eisenspäne nunmehr über das gesamte Getriebe verteilt haben.

Zusätzlich muss der Ölkühler gespült werden. Wenn der Ölkühler jedoch mit einem Thermostat ausgestattet ist, ist eine Spülung nicht möglich. Der Ölkühler muss dann ebenfalls ausgetauscht werden.

P0748 Druckregelmagnetventil "A" elektrisch
P0778 Druckregelmagnetventil "B" elektrisch
P0798 Druckregelmagnetventil "C" elektrisch
P2716 Druckregelmagnetventil "D" elektrisch
P2725 Druckregelmagnetventil "E" elektrisch
P2734 Druckregelmagnetventil "F" elektrisch
P2759 Drehmomentwandler-Überbrückungskupplung Regelmagnetventil
P2810 Druckregelmagnetventil "G" elektrisch

Die obigen Fehlercodes (in Kombination mit einem Fahrzeug im Notlauf) können auf ein oder mehrere defekte Magnetventile hinweisen, das Problem kann aber auch woanders liegen.

7G-tronic (722.9) Getriebesteuergerät reparieren?

Das TCU Continental 7G-Tronic ist das Gehirn des 722.9 Automatikgetriebes von Mercedes-Benz. Dieses Getriebe hat 7 anstatt 5 Gänge. Durch diese zwei Extragänge ist ein kleinerer Drehzahlbereich möglich. Hierdurch verlaufen die Schaltvorgänge sanfter, was sich in höherem Komfort, geringerem Kraftstoffverbrauch und weniger Geräuschentwicklung ausdrückt. Das 7G-Tronic wird in Fahrzeugen der Mittelund gehobenen Klasse bei Mercedes eingesetzt.Welche Probleme werden für den Fahrer sichtbar? Es werden Fehlermeldungen im Kombiinstrument wiedergegeben, das Auto schaltet nicht gut und das Getriebe geht in den Notlauf.

Mögliche Defekte und Fehlercodes

Die Techniker in der Werkstatt können den Fehler bei einer Probefahrt wahrnehmen und via Live-Data auslesen. Mittels Tester können gespeicherte Fehlercodes ausgelesen werden. Getriebesteuergerät steht für Transmission Control Unit oder auch TCM oder Steuergerät Automatikgetriebe genannt. Das TCU 7G-tronic 722.9 wird in diversen Mercedes Benz Modellen genutzt. Häufig auftretende Fehler sind: Automatikgetriebe schaltet nicht oder nicht mehr gut, Auto geht in den Notlauf, verschiedene Fehlermeldungen im Display. Fehlercodes weisen auf die Drehzahlsensoren. Die Probleme und Defekte werden häufig durch die Nutzung von Sensoren minderwertiger Qualität verursacht.

  • Fehler auf den Drehzahlsensoren 0717
  • Getriebesensor Fehler im StromKreis P0705
  • Getriebe in Notlauf (sporadisch) 2768
  • 0718, 0722, 0723, 2200, 2201
  • 2204, 2205, 2206, 2207, 2767

Effekt auf andere Bauteile

Bei einem Defekt am TCU kann das Auto nicht mehr gestartet werden.

Risiko

Bei einem defektem Getriebesteuergerät schaltet das Getriebe nicht gut oder garnicht mehr, wodurch das Fahrzeug nicht mehr fahrbar ist.

Informationen für den Mechaniker

Für das Ausbauen immer die Vorschriften des Herstellers befolgen. Senden Sie nur das Steuergerät ohne den hydraulischen Block mit Ventilen, ein um einen Transportschaden zu vermeiden.

Beim Einbau des TCU befolgen Sie die Einbauanleitung des Herstellers und der Code-Card von ACtronics welche mitgesandt wurde. Eventuell anwesende Fehlercodes müssen gelöscht werden.

Überholungslösung

Bei Ankunft durchläuft das TCU immer einen Eingangstest. Während dieses Testes wird überprüft ob der angegebene Fehler wahrnehmbar ist. Wird der Fehler wahrgenommen, durchläuft das Getriebesteuergerät den Überholungsprozess. Am Ende wartet dann der funktionelle Abschlußtest. Hier wird überprüft ob der angegebenen Fehler tatsächlich behoben wurde und das Steuergerät wieder arbeitet wie es soll.

Kundenbewertungen